Was ist das Unterwasserlaufband und wie kann es eingesetzt werden?

Das Unterwasserlaufband ist ein spezielles Wasserbecken mit einem integrierten Laufband. Es ist für Hunde mit degenerativen Skelett-erkrankungen wie z.B. HD, ED, OCD, chronischen Schmerz- und Gelenkproblemen und neurologischen Störungen geeignet. Es dient auch der Vor- und Nachsorge bei Operationen, der Wiederherstellung und dem Erhalt der Gelenkbeweglichkeit sowie der Dehnung von Muskeln, Sehnen und Bändern und dem Muskelaufbau und Erhalt z.B. bei Altersbeschwerden. Das Unterwasserlaufband kann auch als Ausgleich bei Bewegungsmangel, zur Gewichtsreduktion und als Kraft- und Ausdauertraining für Sport- und Arbeitshunde genutzt werden. Ich arbeite mit dem Unterwasserlaufband der Firma BFH-Physio. Es wurde in partnerschaftlicher Zusammenarbeit mit Physiotherapeuten entwickelt und ist so ein hochwertiges und praxisorientiertes Wasserlaufband für Hunde.

Wissenwertes über das Unterwasserlaufband

Ihr Hund betritt das Therapiebecken über den breiten Seiteneinstieg, der noch mit einer Gummimatte abgesichert ist. Im Therapiebecken wurde darauf geachtet, dass es an allen Seiten mit einem „Pfotenschutz“ ausgestattet ist, damit es jeder Hund sicher benutzen kann. Mein Unterwasserlaufband ist von allen vier Seiten verglast und daher gut einsehbar, auch von der Rückseite des Therapiebeckens. Daher muss der Hund während der Therapie nicht im Becken umgedreht werden um die andere Seite des Bewegungsablaufes zu sehen. Es gibt eine stufenlos elektrisch einstellbare Laufbandschrägstellung vorne und hinten, die eine wichtige Trainingsfunktion beim individuellen Aufbau des Muskel- und Sehnenapparates ist um gezielt Vorder- oder Hinterläufe zu belasten (Bergauf/Bergab-Simulation). Das ist besonders für das schonende Training von Leistungs- und Arbeitshunden zu empfehlen. Auf Knopfdruck ist es möglich, jede beliebige Neigung auch während des Laufens stufenlos zu verändern. Es kann eine Laufbanderhöhung von 45 cm und eine Laufbandschrägstellung von bis zu 25 % eingestellt werden. Die Laufbandgeschwindigkeit kann ich von 0 – 3,8 km/h einstellen, so dass auch schwer beeinträchtigte Hunde therapiert werden können. Über dem Therapiebecken ist ein Obergestell mit Gurtfixierung für Hunde mit Handicap. Wird eine Gehhilfe – ob für die Vorder- oder Hinterbeine – über einem Haltegurt am Obergestell angebracht, können die Patienten von der Heilkraft der Wassertherapie profitieren. Auch wasserscheue Hunde können das Therapiegerät zum Laufen benutzen. In diesem Fall wird das Wasser bis zur unteren Seite des Laufbandes eingelassen, so dass sich nur der untere Teil des Laufbands im Wasser befindet. Der Hund tritt nun auf den rutschfesten Gurt. Der Vorratsbehälter, in dem das Wasser vorgeheizt und auch gereinigt wird befindet sich in einem separaten Raum. So ist die Geräuschkulisse für ihren Hund sehr angenehm. Es dauert auch nur ca. zwei Minuten um das Therapiebecken mit Wasser zu füllen. Um für jeden Hund sauberes Wasser zu gewährleisten hat der Wasservorratsbehälter eine Umpumpstation inklusive Filteranlage.

Ablauf der Therapie mit dem Unterwasserlaufband

  • die rutschfeste Gummimatte wird über die Klapptür gelegt und der Hund steigt über diese ganz bequem und flach in das Therapiebecken ein.
  • die Gummimatte wird entfernt und die Klapptür wasserdicht verschlossen.
  • aus dem Vorratsbehälter wird vorgeheiztes Wasser in das Therapiebecken gepumpt. Die genaue Wassermenge richtet sich individuell nach der Erkrankung und Konstitution des Hundes.
  • das Laufband wird mit einer Fernbedienung langsam in Betrieb gesetzt und stufenlos auf die individuelle Therapiegeschwindigkeit geregelt.
  • nach Behandlungsende wird die Laufbandgeschwindigkeit langsam bis zum Stillstand verringert.
  • das Wasser wird durch einen Filter zurück in den Vorratsbehälter gepumpt.
  • die Gummimatte wird wieder eingehängt und der Hund verlässt über die Klapptür das Therapiebecken.

Interesse an einer Therapie mit dem Unterwasserlaufband? Rufen Sie mich an!

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.